notfalltelefon

H2-Atemteste


H2-Atemtest zur Diagnose einer

  • interstinalen Laktose-/ Fructose-/ Sorbitintoleranz
  • bakteriellen Fehlbesiedelung des Dünndarms
  • Magen-Dickdarm-Passagezeit

Dieser Test wird eingesetzt zur Abklärung von Blähungen, Völlegefühl, Übelkeit, Durchfall, Gewichtsverlust, Mangelerscheinungen und diffusen Bauchbeschwerden. Grundlage des H2-Atemtests ist die Tatsache, dass Wasserstoffgas (H2) im menschlichen Körper nur entsteht, wenn Bakterien im Magen-Darm-Trakt Kohlenhydrate abbauen. Das Gas wird mit der Atemluft freigesetzt. Eine erhöhte H2-Bildung findet sich vor allem bei Malabsorptionssyndromen und bei bakterieller Fehlbesiedlung des Dünndarms. Zuerst wird in der Atemluft ein Basalwert (nüchtern) gemessen. Nachdem die vorbereitete Zuckerlösung rasch getrunken wurde, wird über mindestens zwei Stunden alle 30 Minuten der H2-Atemtest durchgeführt.

Bitte stellen Sie sich auf die lange Untersuchungsdauer ein.